Datenschutz Grundverordung - GDPR

 

Die Handelsgesellschaft Asten Hotels s.r.o. ID: 241 66 898 mit Sitz in Pařížská 1, 110 00 Prag 1, („Verwalter“) verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit der Verordnung des Europäischen Parlaments und Rates (EG) 2016/679 vom 27. April 2016 (Datenschutz-Grundverordnung, nachfolgend nur „GDPR“ genannt) und weiteren Rechtsvorschriften.

Die Handelsgesellschaft Tasty Solutions s.r.o. ID: 241 64 631 mit Sitz in Harrachova 23, 543 51 Špindlerův Mlýn, („Verwalter“) verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit der Verordnung des Europäischen Parlaments und Rates (EG) 2016/679 vom 27. April 2016 (Datenschutz-Grundverordnung, nachfolgend nur „GDPR“ genannt) und weiteren Rechtsvorschriften.

Der Verwalter verarbeitet personenbezogene Daten vornehmlich von Datensubjekten und weiter Daten von Dritten (z.B. Reisebüros, Online-Portalen usw.), die berechtigt sind, die gegenständlichen Daten mit dem Verwalter zu teilen, wobei der Verwalter die von Dritten übermittelten Daten nur in dem Umfang verarbeitet, der für die Erfüllung von Verträgen oder gesetzlichen Pflichten im nachfolgend angeführten Sinn notwendig ist.

Die personenbezogenen Daten im Umfang von Vorname, Nachname, Anreisedatum, Abreisedatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Adresse des Hauptwohnsitzes und Geburtsdatum können zum Zweck des Abschlusses und der Erfüllung des Unterbringungsvertrags oder eines anderen ähnlichen Vertrags (nachfolgend nur „Vertrag“ genannt) und zum Zweck der Geltendmachung von aus dem Vertrag resultierenden Rechten des Verwalters verarbeitet werden.

Die personenbezogenen Daten im Umfang von Vorname, Nachname, Anreisedatum, Abreisedatum, Adresse des Hauptwohnsitzes, Zweck des Aufenthalts, Nummer des Personalausweises oder Reisedokuments (Reisepasses) können zum Zweck der Pflichterfüllung des Verwalters verarbeitet werden, der ihm laut Gesetz Nr. 565/1990 Slg., über Ortsgebühren, in geltender Fassung, auferlegt wird.

Die personenbezogenen Daten im Umfang von Vorname, Nachname, Anreisedatum, Abreisedatum, Adresse des Hauptwohnsitzes, Geburtsdatum, Nummer des Reisedokuments (Reisepasses), Staatsbürgerschaft, Nummer des Visums und Zweck des Aufenthalts können zum Zweck der Pflichterfüllung des Verwalters verarbeitet werden, der ihm laut Gesetz Nr. 326/1999 Slg., über den Aufenthalt von Ausländern auf dem Gebiet der Tschechischen Republik, in geltender Fassung, auferlegt wird.

Der Verwalter wird die personenbezogenen Daten manuell sowie automatisiert, direkt mittels seiner dafür zuständigen Mitarbeiter und weiter mittels Verarbeitern, die vom Verwalter auf der Grundlage von Verträgen über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten beauftragt werden, die aus IT-Leistungen und Rechtsleistungen bestehen, und im Falle einer arbeitsrechtlichen Beziehung auch von Lohnverarbeitungsunternehmen verarbeiten.

Die personenbezogenen Daten im Umfang von Vorname, Nachname, Anreisedatum, Abreisedatum, Adresse des Hauptwohnsitzes, Geburtsdatum, Nummer des Personalausweises, Nummer des Reisedokuments (Reisepasses), Staatsbürgerschaft, Nummer des Visums und Zweck des Aufenthalts können vom Verwalter Organen der Staatsverwaltung oder Selbstverwaltung im Einklang mit den vorab zitierten Gesetzen zur Verfügung gestellt werden.

Die personenbezogenen Daten im Umfang von Vorname, Nachname, Anreisedatum, Abreisedatum, Adresse des Hauptwohnsitzes, Zimmernummer und Geburtsdatum können Subjekten zur Verfügung gestellt werden, bei denen der Verwalter seine aus dem Vertrag resultierenden Rechte geltend machen wird (vornehmlich Gerichte, Notare, Gerichtsvollzieher).

Das Unternehmen nimmt kein aktives Monitoring seiner Gäste und Partner auf ihren Internetseiten vor. Die Gäste und Partner, die die Internetseite des Unternehmens besuchen, erteilen durch die Opt-In-Funktion ihre Zustimmung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten mittels „Cookie“-Dateien.

Die vorab angeführten personenbezogenen Daten sind unter Akzeptanz der Grundregel der Minimierung von Daten und weiteren aus der GDPR und zusammenhängenden Vorschriften resultierenden Grundregeln das Minimum, das der Verwalter zum Zweck der Erfüllung seiner Rechte und Pflichten fordert, die aus den vorab beschriebenen mit Datensubjekten geschlossenen Verträgen und den vorab zitierten Verträgen resultieren.

Unter Bedingung der vorab erteilten Sonderzustimmung kann der Verwalter die Bewilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten untergebrachter Personen und an der Unterkunft interessierten Personen einholen (im Datenumfang von Vorname, Nachname, Anreisedatum, Abreisedatum, Adresse des Hauptwohnsitzes, Geburtsdatum, Nummer des Personalausweises, Nummer des Reisedokuments, Staatsbürgerschaft, Nummer des Visums und Zweck des Aufenthalts, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, die vom Datensubjekt beim der Kommunikation mit dem Verwalter benutzt wird), und zwar zum Zweck des Zusendens von geschäftlichen und Marketing-Angeboten und Mitteilungen. Die Erteilung dieser Sonderzustimmung ist freiwillig, und daher wird durch die Zustimmung auf keinen Fall die Erbringung von jedweden Dienstleistungen seitens des Verwalters bedingt. Diese Zustimmung wird auf unbestimmte Dauer ab Vertragsabschluss bis zum Zeitpunkt dessen Widerrufens erteilt, worauf das Datensubjekt jederzeit ein Recht hat. Die E-Mail-Adresse wird automatisiert durch die Mitarbeiter des Verwalters verarbeitet und wird nicht an Dritte übermittelt.

Sensible Daten verarbeitet der Verwalter üblicherweise nicht und verlangt daher auch diese Daten nicht von den Datensubjekten. Eine Ausnahme können Daten zum Gesundheitszustand des Datensubjekts sein, die das Datensubjekt dem Verwalter freiwillig übermittelt. Solche Daten können dem Verwalter dann dazu dienen, dass er den Datensubjekten Dienstleistungen von höherer Qualität anbietet und die konkreten Wünsche der Datensubjekte erfüllt.

Das Datensubjekt hat das Recht auf Einsicht in seine personenbezogenen Daten, die vom Verwalter verarbeitet werden, das Recht auf ihre Korrektur oder Löschung, ggf. eingeschränkte Verarbeitung und das Recht, Widerspruch gegen deren Verarbeitung einzulegen. Das Datensubjekt hat weiter das Recht, seine Zustimmung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu widerrufen, falls die Daten vom Verwalter auf der Grundlage dieser Zustimmung verarbeitet werden.

Das Datensubjekt hat weiter das Recht, vom Verwalter die personenbezogenen Daten zu erhalten, die das Datensubjekt betreffen und das Datensubjekt dem Verwalter übermittelt hat. Der Verwalter wird auf Antrag des Datensubjekts dem Datensubjekt die Daten ohne unnötigen Verzug in strukturiertem, üblich verwendetem und maschinell lesbarem Format übermitteln, oder auf Antrag des Datensubjekts einem anderen eindeutig bestimmten Verwalter übermitteln. Dieses Recht bezieht sich nicht auf die personenbezogenen Daten, die nicht automatisiert verarbeitet werden.

Der Verwalter wird die personenbezogenen Daten nicht an Drittländer übermitteln.

Sollte das Datensubjekt der Meinung sein, dass es zur unberechtigten Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten kommt, kann er sich mit seiner Beschwerde an die Aufsichtsbehörde wenden, wobei auf dem Gebiet der Tschechischen Republik das Amt für den Schutz personenbezogener Daten (Úřad pro ochranu osobních údajů www.uoou.cz) zuständig ist.

 

Kontaktdaten des Verwalters

Asten Hotels s.r.o. I Tasty Solutions s.r.o.

Pařížská 1, 110 00 Praha 1 I Harrachova 23, 543 51 Špindlerův Mlýn

Jiří Gajdošík, Managing Partner I Asten Hotels I Tasty Solutions 

jiri.gajdosik@astenhotels.com

 

Diese Webseite verwendet Cookies zur Gewährleistung der Diensleistungen, zur Besuchserfahrung im Bezug auf unsere Webseite und um unseren Nutzern auf sie zugeschnittene Werbung zu bieten. Mit der Nutzung dieser Webseite sind Sie damit einverstanden.

Einverstanden